Gürtelfarben und japanische Bezeichnungen
3.Kyu (Sankyu) brauner Gürtel (Chairo-Obi)
2.Kyu (Nikyu) brauner Gürtel (Chairo-Obi)
1.Kyu (Ikkyu) brauner Gürtel (Chairo-Obi)

 

Besondere Schwerpunkte in der Ausbildung

Die Grundschule der Oberstufe zeichnet sich durch eine Vielzahl schwieriger Kombinationen aus. Dabei sind Qualität in den Einzeltechniken, Rhythmus in den Verbindungen, Standfestigkeit und nicht zuletzt Ausdauer zu zeigen. Sie spiegelt den Fleiß und die Intensität des Trainings wider.

Im Kumite wird sowohl das Jiyu – Ippon – Kumite, als auch der Freie Kampf ( Jiyu Kumite ) geprüft. Beides stellt höchste Anforderungen an den Prüfling. Nur wer exakte Technik mit Kampfgeist und Kontrolle paart, erfüllt die hier gesetzten Anforderungen. Sieg oder Niederlage ist beim Jiyu Kumite nicht prüfungsentscheidend.

In Kata und im Bunkai muss der Prüfling ein fortgeschrittenes Verständnis des Zusammenhangs von Kata und sinnvollen Anwendungen zeigen können. Alle bis zu der jeweiligen Graduierung erlernten Kata gehören in der Oberstufe selbstverständlich mit zum Prüfungsstoff.

 

 

Legende zu Grundschule und Kumite
= > Technik mit einem Schritt vorwärts ausführen
< = Technik mit einem Schritt rückwärts ausführen
< = > Technik mit einem Schritt seitwärts ausführen
/ nächste Technik ohne Schritt ausführen
wird bei einer neuen Technik keine andere Stellung angegeben, gilt die ursprüngliche Stellung.