„Für eine effektive Selbstverteidigung muss man sich auch aus anderen Kampfsportarten gute Elemente zu eigen machen.“, so Trainer Sandro Barbato im O-Ton.

Statt dem Angreifer in die Augen zu stechen oder das Nasenbein zu zertrümmern, zeigt Trainer Sandro in seinen Exkursen auch immer wieder andere effektive Methoden, einen Gegner abzuwehren oder zu dominieren. Bereitwillige „Opfer“ waren in erster Linie seine Trainerkollegen Kennedy Joseph (2. Dan) und Ramazan Baskale (1. Dan).

Trotz schmerzhafter Griffe hat es allen Teilnehmern grossen Spaß gemacht.