450 Frauen und Männer gingen in der Maintalhalle im hessischen Dörnigheim bei den Deutschen Einzelmeisterschaften Ü30 auf vier Matten an den Start. Die Wettkämpfe der Judokas über 30 Jahre dauerten fast zehn Stunden. Für den 1. JJJC Dortmund gingen 4 Wettkämpfer an den Start. Jürgen Werdeker, 1. Vorsitzender des Gesamtvereins, startete in der Altersklasse M6 bis 90KG. In dieser mit deutschen Meistern der vergangenen Jahre gespickten Gruppe setzte sich Jürgen mit 4 vorzeitigen Siegen souverän durch und wurde verdient Deutscher Meister 2019. Josef David, Trainer der Abt. Scharnhorst, startete in der Altersklasse M5 bis 66KG und verpasste nach guten Kämpfen um sage und schreibe 1 Sekunde Kampfzeit den Einzug ins Finale und wurde am Ende 5. Matthias Küch, Altersklasse M3 bis 100KG konnte sich nach 2 Siegen und 2 Niederlagen den sehr guten 7. Platz sichern Peter Zobel, Trainer der Männermannschaft und der Senioren errang in der M7 bis 66KG die Bronzemedaille Fazit des Trainers: Trainingsfleiß zahlt sich aus und „ich bin riesig stolz“ auf die Leistung „meiner Kämpfer“, die der Jugend mit großem Vorbild vorangeht und den Verein auch national hervorragend vertritt.

Bericht von den DEM Ü30